News
Das passiert bei uns

News

Die aktuelle Ausgabe "KlimaQuick", Nr. 4 - August 2022, der Fach-Newsletter für die Gebäudetechnik-Branche ist verfügbar.

Beachten Sie den nachfolgenden Artikel:

 

Nutze deine Talente.
Schreibe deine Erfolgsgeschichte. Mit uns. Video

Lehrstellen ab Sommer 2023 in Affoltern am Albis zu besetzen als

Kaufmann/Kauffrau EFZ
Anlagen- und Apparatebauer/in EFZ

-> Lehrstellenagebote

Wir sind mit Stolz verbunden, wenn wir langjährige Mitarbeiter in die Pensionierung begleiten dürfen. Vorallem wenn es sich um 42 Dienstjahre handelt – ein echter Schmidlianer. Umsomehr freut es uns, wenn uns die Mitarbeiter mit ihrer Erfahrung über das Pensionsalter noch etwas erhalten bleiben.

Im kleinen Kreise der Abteilung wurde dieser Anlass gebührend gefeiert.

Mehrwert auch bei der Bestellabwicklung

Um Ihre Bestellungen noch kompetenter und effizienter abzuwickeln, möchten wir Sie bei der Bestellabwicklung sensibilisieren. So können unter anderem dank der digitalen Übertragung aus ProAir oder Trimble Nova (ehemals Plancal Nova) Fehler minimiert und das interne Handling vereinfacht werden. Sie können Ihre Unterlagen für die Berechnung mit wenigen «Klicks» aus @ProAir oder @Trimble Nova in digitaler Form übermitteln. Das aufwendige Zusammenstellen der Unterlagen in Papierform fällt weg. Dies gilt auch für die Offerterstellung.

Kurzanleitung (PDF)

Brauchen Sie Unterstützung? Das Team der Schmidlin AG steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Daniel Walder
Tel. 044 762 26 03
Mail d.walder@schmidlinag.ch

Bestellen auch Sie in Zukunft in digitaler Form!

Kundenkontakt

 

Neuer Lernender

Mit der Förderung von Jugendlichen investieren wir in die Zukunft der Lüftungsbranche. Den jungen Berufsleuten stehen mit einer Lehre bei der Schmidlin AG viele Türen offen. Dieses Jahr haben wir neu einen Auszubildenden als Kaufmann Profil E aufgenommen und bieten ihm Gelegenheit zu einer soliden Berufsausbildung.

Wir wünschen Ibush Shala viel Erfolg in seiner Lehre und hoffen, dass er Freude an seiner Arbeit und an seinem Lehrberuf findet und sich bei uns wohlfühlen wird.

Ibush Shala

Neuer LKW für die Niederlassung Bösingen

Diese Woche durften wir für die Niederlassung Bösingen einen neuen LKW, ein Mercedes-Benz Atego 1330LS abholen und in Betrieb nehmen. Der Chauffeur hatte bei der Fahrzeugübergabe grosse Freude und lobte die Ausstattung, die das Leben eines Berufschauffeurs wesentlich erleichtert. Das Fahrzeug ist sehr energieeffizient, mit der neusten Technik ausgestattet und deshalb klimafreundlich wie möglich unterwegs.

Dies ist der erste grosse LKW der in dieser Niederlassung eingesetzt wird und somit bezüglich Distributionslogistik wieder top ausgerüstet um den gewohnten Schmidlin-Service zu bieten. Zudem auch ein hervorragender Werbeträger auf unseren Baustellen.

 

Ein erfolgreicher Lehrabschluss - «Herzliche Gratulation» an

Elias

für seine bestandene Lehrabschlussprüfung zum Kaufmann Profil E.

Über seinen Erfolg freuen wir uns sehr und danken Elias für seinen Einsatz und die Zusammenarbeit während seiner dreijährigen Ausbildung bei uns. Für seine berufliche und private Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.

Elias

Sehr geehrte Damen und Herren

Aufgrund der immer noch bestehenden Ereignisse in der Ukraine mit Russland, stehen wir weiterhin vor grossen Herausforderungen.

Die Details bitten wir Sie im Schreiben (PDF) zu entnehmen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen Ihnen eine wunderschöne restliche Sommerzeit!

Ihre Schmidlin AG

Die aktuelle Ausgabe "KlimaQuick", Nr. 3 - Juni 2022, der Fach-Newsletter für die Gebäudetechnik-Branche ist verfügbar.

Beachten Sie den nachfolgenden Artikel:

Auszug KlimaQuick 3-2022

Link zur gesamten Ausgabe. Viel Spass beim Lesen!

Die Diplomklasse Gebäudetechnik | Energie HLKS / GEE 2022 sagt allen Sponsoren und Gönnern Danke!

Die Onlineausgabe der Diplomzeitung mit dem Titel «Gipfelstürmer – Besteigung des Pilatus» ist erschienen. Auch wir freuen uns über das tolle Endergebnis und gratulieren allen Absolventen der Diplomklasse.

Link zur digitalen Version.

Die aktuelle Ausgabe "KlimaQuick", Nr. 2 - April 2022, der Fach-Newsletter für die Gebäudetechnik-Branche ist verfügbar.

Beachten Sie unseren Artikel (Auszug). Viel Spass beim Lesen!

Link zur gesamten Ausgabe.

Das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015 der Schmidlin AG wurde am 31. März 2022 für den für den Geltungsbereich

Verkauf, Auftragsabwicklung, Produktion und Montage von hochwertigen Kanal- und Rohrsystemen sowie von Komponenten

rezertifiziert und somit um weitere drei Jahre verlängert.

Download Zertifikat

Sehr geehrte Damen und Herren

Es ist immer noch schwer nachzuvollziehen, aber eine Tatsache: Nur 2’000 km von uns entfernt tobt ein Krieg, der zu unbeschreiblichem Leid für die Menschen führt und die Stabilität in Europa und vieles mehr in Frage stellt. Parallel dazu kommen die ersten wirtschaftlichen Folgen: Steigende Rohstoffpreise, Sanktionen und turbulente Märkte.

Die Details bitten wir Sie dem Schreiben (PDF) zu entnehmen.

Wir tun alles, damit wir Ihre Aufträge im gewohnten Umfang und Qualität erfüllen können. Wir hoffen, dass sich die Situation in der Ukraine bald beruhigt und die humanitäre und wirtschaftliche Katastrophe gestoppt werden kann. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die aktuelle Ausgabe "KlimaQuick", Nr. 1 - Februar 2022, der Fach-Newsletter für die Gebäudetechnik-Branche ist verfügbar.

Beachten Sie unseren Artikel (Auszug). Viel Spass beim Lesen!

Link zur gesamten Ausgabe.

Inzwischen setzen über 4150 Unternehmen/-Standorte aus allen Branchen und Region der Schweiz ihre Klimaschutz- und Energieeffizienz-Ziele mit dem Energie-Management der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) um.

Gute Gründe für die EnAW-Teilnahme waren für uns:
- Energiekosten senken
- Von Profis begleitet werden
- CO2-Abgabe und Netzzuschlag zurückholen
- Von kantonalen Detailvorschriften befreien
- Individuelle Massnahmen umsetzen
- Von Förderprogrammen profitieren

In sechs Schritten wurden wir zu Kostenreduktion und Nachhaltigkeit begleitet:
1. Energie-Check-up im Betrieb
2. Energieeffizienzmassnahmen
3. Zielvereinbarung abschliessen
4. Massnahmen umsetzen
5. Jährliches Monitoring
6. Auszeichnung mit dem EnAW-Label «CO2 & kWh reduziert».

Unser Fazit:
Jedes Unternehmen kann seinen Energie-Verbrauch und seinen CO2-Ausstoss mit wirtschaftlichen Effizienz-Massnahmen senken und damit beträchtliche Einsparungen realisieren.

Zertifikat Energie-Agentur der Wirtschaft

Haben Sie sich schon mit unserer Unternehmensseite von Linkedin verbunden? Da berichten wir laufend über freie Stellen, Neuigkeiten über unser Unternehmen oder allgemeines Marktgeschehen.

Link: http://linkedin.com/company/schmidlinag

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Preisanpassung per 1. November 2021 (PDF)

Sehr geehrte Damen und Herren

Wir haben Sie bereits im Juni darüber informiert, dass wir aufgrund der weiterhin massiv gestiegenen Rohmaterialpreise nochmals gezwungen sind eine Anpassung unserer Preise vorzunehmen.

Die Preise erhöhen sich je nach Artikelgruppe wie folgt und treten ab 1. November 2021 in Kraft:

Bitte beachten Sie zudem:

  • Angebote werden bis Ende September 2021 zu den aktuell gültigen Preisen gerechnet und mit dem Hinweis versehen, dass ab 1. November 2021 die neuen Preise gelten.
  • Bestellungen (Stücklisten), die vor dem 31. Oktober 2021 bei uns eintreffen und bis 12. November 2021 ausgeliefert werden, rechnen wir zu den alten Konditionen ab. Danach gelten für alle Bestellungen die neuen Preise.

Wie so oft bei solchen Situationen ist die Versorgungssicherheit äusserst schwierig. Zugesagte Liefertermine werden teilweise von den Stahlwerken nicht eingehalten, weshalb es zu Engpässen kommen kann. Wir setzen aber alles daran, die bestätigten Liefertermine einzuhalten.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen Ihnen einen wunderschönen Spätsommer!

Freundliche Grüsse

Schmidlin AG

 

Neuer Niederlassungsleiter in Bösingen

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Kunden und Geschäftsfreunde

Gerne möchten wir Ihnen unseren neuen Niederlassungsleiter Herr Terrill Perner vorstellen, der seine Aufgabe per 1. Juli 2021 aufgenommen hat. Die Details entnehmen Sie dem Schreiben (PDF)

Terrill Perner                           

Direktwahl             031 740 00 41

Natel                        076 318 99 99

E-Mail                      t.perner@schmidlinag.ch

 

Auf Wunsch wird er Sie gerne besuchen und sich persönlich bei Ihnen vorstellen. Herr Perner freut sich, Sie bald persönlich kennenzulernen.

Freundliche Grüsse

SCHMIDLIN AG
 

9. Ämtler Berufsmesse (10./11. September 2021)

Die 9. Ämtler Berufmesse findet am Freitag 10. und Samstag 11. September 2021 im Sportzentrum Schachen in Bonstellen statt!

Auf dieser Berufsmesse kannst Du die Lehrberufe in unserem Betrieb hautnah kennenlernen und ausprobieren. Lass Dir von den Lernenden zeigen, was und wie sie arbeiten. Sie teilen gerne ihre Erfahrung. Und Du kannst sie alles fragen, was Du über die Lehre, die Firma und die Arbeit wissen möchtest.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Flyer

Information weitere Materialpreiserhöhung  (PDF)

Sehr geehrte Damen und Herren

Es ist uns ein Anliegen, Sie erneut über die aktuelle Situation im Stahlmarkt zu informieren. Im März 2021 haben wir noch auf eine Normalisierung im Stahlmarkt gehofft. Leider ist diese nicht eingetreten – im Gegenteil. In der Zwischenzeit haben sich die Rohmaterialpreise zum Teil mehr als verdoppelt! Die Gründe sind immer noch die gleichen:

  • markant boomende Wirtschaft in Asien sowie anziehende Wirtschaft in Europa
  • massiv gestiegene Rohstoffpreise für die Stahlerzeugung (Eisenerz, Stahlschrott, Kohle)
  • Verschiebung der Angebote in der Automobilbranche in Folge Einsatz höherwertiger Stahl und stillgelegte Hochöfen in Europa
  • massiv gestiegene Frachtkosten beim Schiffsverkehr aus Fernost
  • Das vorhandene Angebot kann die aktuelle Nachfrage nach Stahl nicht mehr abdecken

Wie so oft bei solchen Situationen ist die Versorgungssicherheit äusserst schwierig. Zugesagte Liefertermine werden teilweise von den Stahlwerken nicht eingehalten, weshalb es zu Engpässen kommen kann.

Wir sehen uns deshalb gezwungen eine weitere Materialpreiserhöhung vorzunehmen. Die effektive Höhe unserer Teuerung hängt von diversen Faktoren ab; wir werden Sie in den nächsten Wochen darüber informieren.

Wir gehen davon aus, dass die Materialpreiserhöhung je nach Artikelgruppe variiert und ab Anfang November 2021 in Kraft treten wird.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, in Zukunft bei Ihren Angeboten Materialpreiserhöhungen einzukalkulieren.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Eine wunderschöne Sommerzeit!

Freundliche Grüsse

Schmidlin AG

 

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Kunden

In Ergänzung zur Preisanpassung vom März die detaillierte Artikelübersicht:

Unsere Offerten werden ab dem 18. Mai 2021 mit diesen Preisanpassungen gerechnet.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüsse

SCHMIDLIN AG


 

Preisanpassung per 1. Juni 2021 (PDF)

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Kunden

Beim Werkstoff Stahl ist die Situation seit einiger Zeit sehr angespannt und hat sich weiter verschärft. Wir werden mit längeren Lieferfristen und bei einigen Materialarten teilweise sogar mit Versorgungsengpässen konfrontiert. Wie in solchen Phasen üblich (hohe Nachfrage und knappes Angebot), führt dies zu massiv gestiegenen Rohstoffpreise. Aufgrund dieser Entwicklung müssen wir leider die Preise unserer Produkte gegenüber den aktuell gültigen Preisen wie folgt erhöhen:

Sollte sich die Situation auf dem Markt noch weiter verschärfen, können weitere Erhöhungen leider nicht ausgeschlossen werden.

  • Angebote werden bis Ende Mai 2021 zu den aktuell gültigen Preisen gerechnet und mit dem Hinweis versehen, dass ab 1. Juni 2021 die neuen Preise gelten.
     
  • Bestellungen, die vor dem 31. Mai 2021 bei uns eintreffen und bis Ende Juni 2021 ausgeliefert werden, rechnen wir zu den alten Konditionen ab. Danach gelten für alle Aufträge die neuen Preise.
     

Wir bitten Sie, in Zukunft bei Ihren Angeboten die Anpassung der Materialpreise entsprechend zu berücksichtigen. Für Fragen oder eine Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüsse

SCHMIDLIN AG


 

Information betreffend Materialpreisentwicklung   (PDF)

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Kunden

Wir hoffen, dass Sie erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind und dass es Ihnen und Ihrem Umfeld gut geht. Auch wenn wir seit Monaten schwierige Zeiten durchleben, wollen wir nicht den Mut verlieren und positiv in die Zukunft schauen.

Stahlpreise

Beim Werkstoff Stahl ist die Situation jedoch sehr angespannt. Wir werden mit längeren Lieferfristen und teilweise sogar mit Versorgungsengpässen konfrontiert. Wie in solchen Phasen (hohe Nachfrage und knappes Angebot) üblich, führt dies zu deutlichen Preiserhöhungen.

Für diese Entwicklung werden folgende Gründe angegeben:

  • Stark steigende Preise bei den Rohstoffen (Eisenerz und Kohle), die zur Herstellung von Stahlprodukten benötigt werden.
  • Eine markant boomende Wirtschaft in Fernost (insbesondere China). China verbaut den produzierten Stahl praktisch selbst. Es kommen deshalb beinahe keine Mengen nach Europa, zudem fehlen Transportkapazitäten wie Container und Containerschiffe.
  • Obwohl die Autoverkäufe in Europa rückläufig sind, boomt die Automobilindustrie, was auf die Nachfrage in China zurückzuführen ist. In der Automobilindustrie wird höherwertiger Stahl eingesetzt, welcher bei den Stahlwerken bessere Renditen abwirft, was zu einer Verschiebung der Angebote führt.
  • Es sind in Europa weiterhin einige Hochöfen stillgelegt, was zu tieferen Stahlmengen führt.

In den vergangenen Monaten sind die Preise bereits stark gestiegen und weitere Preiserhöhungen wurden für die nahe Zukunft angekündigt, was uns zu einer Anpassung unserer Preise spätestens ab Juli 2021 zwingt. Die effektive Höhe unserer Teuerung hängt von diversen Faktoren ab; wir werden Sie in den nächsten Wochen darüber informieren. Wir gehen davon aus, dass sich die Preiserhöhung je nach Artikelgruppe zwischen 6 bis 12 % bewegen wird.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, in Zukunft bei Ihren Angeboten die Anpassung der Materialpreise entsprechend zu berücksichtigen.

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüsse

Schmidlin AG

 

Im Kanton Zürich setzen Unternehmen an 1666 Betriebsstätten ihre Klimaschutz- und Energieeffizienzziele mit dem Energie-Management der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) um.

Eines davon ist die Schmidlin AG.

Die Schmidlin Aussenluft- und Fortlufttürme vereinen hohe Qualität und edles Design auf beeindruckende Weise.

Die Entscheidungen der Planer/Bauherren für unsere Zu- und Abluftkamine werden oftmals aufgrund des grossen Angebots an verschiedenen veredelten Oberflächen wie auch der eleganten Konstruktionsweise gefällt, da diese Elemente das Gesamtbild des Baus wesentlich beeinflussen.

Säulen-/Lamellenhüte gibt es bereits in vielen Varianten und verschiedenen Ausführungen: Chromstahl, Aluminium beschichtet, Lackierung in RAL oder NCS (Natural Colour System). Wir haben nun eine neue Variante designed und gebaut. Solche Elemente sind insbesondere für KWL-Anlagen im Bereich Einfamilien-/Mehrfamilienhäuser geeignet.

 

Weitere Argumente für diese Art von Lufteinlass: durch die sehr ansprechende Optik und die massive Chromstahlkonstruktion lassen sich diese Ansaugtürme auch in Bereichen, die zugänglich oder einsehbar sind, sehr gut platzieren und als gestalterisches Element einsetzen.                                                      

Unsere Konstruktionsabteilung ist gerne bereit, Ihren Ideen eine Form zu geben und die Ausführung zu entwerfen. Melden Sie sich unverbindlich für eine Machbarkeitsabklärung.

Neuer Ansprechpartner/Kundenberater in Affoltern

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Kunden und Geschäftsfreunde

Per Ende August 2019 hat Herr Sergio Nuzzo die Schmidlin AG verlassen. Wir danken Herrn Nuzzo für die geleisteten Dienste und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Als seinen Nachfolger konnten wir mit Herrn Azevedo einen Mitarbeiter aus den eigenen Reihen für den Verkaufsaussendienst gewinnen, was uns sehr freut.

Herr Azevedo hat sein neues Aufgabengebiet per 1. Oktober 2019 übernommen und sich bereits gut eingearbeitet. Mit ihm haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner, der sich optimal in der Materie auskennt und mit den Abläufen in unserer Firma und den Anforderungen an unsere Produkte vertraut ist. Zusammen mit unserer bewährten Innendienst-Mannschaft wird er Sie ab sofort tatkräftig unterstützen und kompetent beraten. So können Sie auch in Zukunft auf unseren zuverlässigen und umsichtigen Kundenservice zählen.

Paulo Da Costa Azevedo                           

Direktwahl             044 762 26 51

Natel                        076 444 46 41

E-Mail                      p.azevedo@schmidlinag.ch

Wir danken Herrn Azevedo, dass er diese wichtige Funktion übernimmt und wünschen ihm viel Erfolg und Freude bei der Erfüllung seiner neuen Aufgaben. Auf Wunsch wird er Sie gerne besuchen und sich persönlich bei Ihnen vorstellen.

Ihnen danken wir herzlich für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die bisherige gute Zusammenarbeit. Herrn Azevedo freut sich, Sie bald persönlich kennenzulernen.

Freundliche Grüsse

SCHMIDLIN AG
 

Das Qualitätsmanagementsystem ISO 9001:2015 der Schmidlin AG wurde am 27. März 2019 rezertifiziert und somit um weitere drei Jahre verlängert.

Download Zertifikat

 

QMS Normrevision ISO 9001:2015

Die Schmidlin AG hat das Aufrechterhaltungsaudit mit Aktualisierungen auf die revidierte Norm ISO 9001:2015 durch die Firma Swiss Safety Center AG (ehemals SwissTS) erfolgreich bestanden.

Download Zertifikat

Herzliche Gratulation

Ganz herzliche Gratulation an

Pascal Mäder 

für seine mit guten Noten erfolgreich bestandene Lehrabschlussprüfung als 

Anlagen- und Apparatebauer EFZ.

Wir freuen uns sehr über diese Leistung und diesen Erfolg und danken Pascal für seinen Einsatz und die angenehme Zusammenarbeit während seiner vierjährigen Ausbildung bei uns. Für seine berufliche und private Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.

Im Zuge einer Brandschutz-Nachrüstung an der ETH Zürich im Gebäude ETZ wurden im Treppenhaus geschliffene Chromnickel-Stahlrohre für die Zuluft-Einbringung installiert.

Um die Sicherheit im Brandfall zu garantieren wurde im Treppenhaus eine Rauchschutzdruckanlage (RDA) eingebaut. Mit einer RDA werden Räume wie z.B. Sicherheitstreppenräume im Brandfall mit einem kontrollierten Überdruck zu den anliegenden Räumen gegen Raucheintritt geschützt und somit Fluchtwege rauchfrei gehalten. Besonders bei notwendigen Treppenräumen in mehrstöckigen Häusern ist die Rauchfreihaltung von Flucht- und Rettungswegen eine wesentliche Voraussetzung, um eine Evakuierung von Menschen sowie Löscharbeiten der Feuerwehr auch über einen längeren Zeitraum zu ermöglichen.

Da Treppenhäuser grundsätzlich nach den Vorschriften nur nichtbrennbare Materialien enthalten dürfen, sind Brand- oder Rauchlasten aus dem Treppenhaus nicht zu erwarten. Aus diesem Grund ist es für die Verrauchungsmöglichkeit von Treppenhäusern notwendig, den Raucheintritt aus anliegenden Räumen in den Treppenraum zu verhindern.

Warum Überdruck und nicht Entrauchung?
Eine maschinelle Entrauchung erzeugt immer einen Unterdruck im entsprechenden Raum. Dies kann bewirken, dass aus den anliegenden Räumen Rauch in das Treppenhaus oder die Gänge angesaugt und dadurch der Rettungsweg unpassierbar wird. Flucht- und Rettungswege sollten deshalb immer in Verbindung mit einem Zuluft-Ventilator erfolgen, um im Rettungsweg einen Überdruck gegenüber den anliegenden Räumen zu erreichen.

Daten zur beschriebenen Anlage
Zuluftmenge: 45'000 m3/h

Die Zuluft wird durch vier einzelne, abgestufte Rohrleitungen mit einem Durchmesser von 600 mm geführt und via ein Lochblechrohr am Ende der Leitung in jeweils eine der vier Etagen eingeblasen. Die Rohre werden im Treppenauge eingebaut. Um die markanten Dimensionen in einer formschönen Art zu installieren, wurde ein Chromnickelstahl-Rohr mit geschliffener Oberfläche ausgewählt.

Die Chromnickel-Stahlrohre sind längsgeschweisst, geschliffen und klarlackiert. Diese diffizilen Rohre wurden im Auftrag des Installateurs von der Schmidlin AG hergestellt und montiert.

Artikel im KlimaQuick Nr. 3 / Juni 2018 (PDF 120 kb)

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Kunden

Auf den Märkten für Rohstoffe, wie zum Beispiel Stahl, herrscht nach wie vor eine starke Nachfrage. Dies hat es den Stahllieferanten ermöglicht, weitere massive Preiserhöhungen durchzusetzen. Wir sehen uns deshalb leider gezwungen, per 1. Mai 2018 eine weitere Preisanpassung vorzunehmen. Konkret bedeutet dies für unsere Preislisten:  

     Schmidlin Kanäle 

 +    11 %   auf Preisbuch  01.2014   (Anpassung + 6 % per 1.7.17 und + 5 % per 1.5.18 = 11 %)

     Schmidlin Rohre  

 +      8 %   auf Preisbuch  01.2014   (Anpassung + 3 % per 1.7.17 und + 5 % per 1.5.18 = 8 %)

     Schmidlin Komponenten  

 +      7 %   auf Preisbuch  01.2014   (Anpassung + 3 % per 1.7.17 und + 4 % per 1.5.18 = 7 %)

Sollte sich die Situation auf dem Markt noch mehr verschärfen, kann eine weitere Erhöhung nicht ausgeschlossen werden.

Wir bitten Sie, in Zukunft bei Ihren Angeboten die Anpassung der Materialpreise entsprechend zu berücksichtigen.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Beratung wünschen, rufen Sie uns an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüsse

SCHMIDLIN AG
 

Aussenluftfassungen von ø 200 bis 3500 mm

Gross, grösser, am grössten - Die Schmidlin AG liefert Säulenhüte in gewaltigen Dimensionen.

Die Bauarbeiten für das neue Hauptquartier der Uhrenmarke Swatch sind in vollem Gang. Der Holzbau samt Swatch-Museum wird 2018 eröffnet. Der Entwurf des japanischen Stararchitekten Shigeru Ban sieht eine reine Holzkonstruktion vor. Dabei ragt ein schlangenförmiges Gebäude, eine «moderne halbrunde Holzfachwerkkonstruktion», in das ehemalige Gygax-Areal. Der spektakuläre Bau wird in Zusammenarbeit mit dem Bereich Holz der Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau entstehen. Fotovoltaikflächen, Fassaden- und Klimatisierungssystem sollen helfen, den Energiebedarf dieses Baus zu reduzieren.

Das neue Gebäude wird die Büros, jedoch keine Produktionsanlagen beherbergen. Im angrenzenden Neubau werden neben dem Swatch-Museum auch ein Shop und ein Konferenzzentrum untergebracht sein. Die Swatch-Uhren werden heute vorwiegend in Grenchen und im Tessin und künftig auch auf dem Bieler Bözingenfeld hergestellt.

Die Schmidlin AG liefert über 12‘000 Teile für die Luftzu- und -abfuhr. Besonders erwähnenswert sind die vier riesigen Lamell-Säulenhüte mit einem Durchmesser von 3,5 Metern, welche eine wahre Meisterleistung der Schlossereiabteilung sind.

Artikel KlimaQuick Nr. 5/2017 (pdf)

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Kunden

Auf den Märkten für Rohstoffe, wie zum Beispiel Stahl, herrscht eine starke Nachfrage. Aus diesem Grund können die Stahllieferanten massive Preiserhöhungen durchsetzen. Dies hat uns leider gezwungen, per 1. Juli 2017 eine Preisanpassung vorzunehmen. Für unsere Preislisten bedeutet dies konkret:

     Schmidlin Kanäle   +    6 %   auf Preisbuch  01.2014
     Schmidlin Rohre    +    3 %   auf Preisbuch  01.2014
     Schmidlin Komponenten    +    3 %   auf Preisbuch  01.2014

   
Sollte sich die Situation auf dem Markt noch verschärfen, kann eine weitere Erhöhung nicht ausgeschlossen werden.

Wenn Sie Aufkleber für Ihre Preisbücher brauchen, Fragen haben oder eine Beratung wünschen, rufen Sie uns bitte an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüsse
SCHMIDLIN AG
 

Sehr geehrte Damen und Herren
Werte Kunden und Geschäftsfreunde 

Es freut uns sehr, Ihnen unseren neuen Filialleiter in Münchenstein vorzustellen:

Herrn Sven Saladin

Nach einer umfassenden Einführung hat Herr Sven Saladin ab dem 1. März 2017 die Leitung der Filiale in Münchenstein übernommen. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Freude bei der Erfüllung seiner neuen Aufgabe. 

Verbunden mit einem herzlichen Dankeschön freuen wir uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Schmidlin AG
Frankfurt-Strasse 86
4142 Münchenstein

Telefon 061 416 83 83

 

 

Kundeninformation betr. LSVA und Entwicklung der Rohmaterialpreise

Sehr geehrte Damen und Herren

LSVA
Gemäss Entscheid des Bundesrates wird die leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) per 1. Januar 2017 erhöht. Diese Erhöhung zwingt uns leider, den bisherigen LSVA-Zuschlag von 1,6 % nach einer Karenzfrist von 3 Monaten wie folgt anzupassen:

LSVA-Zuschlag ab 1. April 2017:      1,8 % auf den Brutto-Warenwert unserer Lieferungen

Rohmaterialpreise
Obwohl die Weltwirtschaft noch nicht vollständig „rund“ läuft, herrscht auf den Märkten für Rohstoffe wie zum Beispiel Stahl eine rege Nachfrage. Die Stahlwerke haben deshalb ihre Preise in den letzten Monaten kontinuierlich erhöht und auch für 2017 Preiserhöhungen angekündigt. Dazu kommt, dass die EU die Einfuhrzölle auf Stahl massiv erhöht hat und deshalb praktisch keine Mengen mehr von Asien (hauptsächlich aus China) nach Europa gelangen.

Sollte das Preisniveau für unseren wichtigsten Rohstoff auf dem aktuellen Niveau bleiben oder sogar noch weiter ansteigen, müssen wir im kommenden Jahr unsere Verkaufspreise entsprechend anpassen. Wir bitten Sie, in Zukunft bei Ihren Angeboten eine allfällige Teuerung aufgrund der Materialpreise entsprechend zu berücksichtigen.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Beratung wünschen, rufen Sie uns bitte an. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Freundliche Grüsse

SCHMIDLIN AG

Bestandene Lehrabschlussprüfungen

 

Im 2016 haben zwei unserer Lernenden ihre Lehrabschlussprüfung abgelegt und haben sie im betrieblichen wie auch im schulischen Teil erfolgreich und mit guten Noten bestanden. 
 

Nadja Hirschmann - Kauffrau Profil E

 

Michael Giger - Kaufmann Profil E

 

Herzliche Gratulation, wir sind sehr stolz auf Euch! 

 
Beide haben eine Anstellung in unserem Unternehmen angenommen, was uns sehr freut! Wir wünschen Euch beiden einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.


 

Umfangreiches Entrauchungsprogramm 

Zu den bereits zertifizierten Kanal- und Rohrleitungen im Bereich Entrauchung kommen nun auch noch die neu zugelassenen vertikalen Leitungen hinzu. Dies ist in vielen Fällen eine gute Alternative zu den Kalziumsilikatkanälen. 

 

Aufbau einer Entrauchungsleitung ohne Feuerwiderstand (single compartement)

Die eckigen und runden Entrauchungsleitungen für Einzelabschnitte zur Verwendung in Rauch- und Wärmeabzugsanlagen erfüllen die Anforderungen gemäss der harmonisierten Norm SN EN 12101-07:2011 und wurden nach EN 1366-9 und 1366-10 geprüft.

 

Klassifizierung

Die Entrauchungsleitungen sind klassifiziert nach EN 13501-4: E600 120 (ho–ve) S 1500 single

E    = Entrauchung
600 = 600 ºC
120 = 120 Min.
ho = horizontal
ve = vertikal
= Leckage <5m3/(h*m2)
1500 = Unterdruck 1500 Pa
single   = ohne Feuerwiderstand

Entrauchungskanal Typ Schmidlin EKS

  • mit dem Zertifikat der
    Leistungsbeständigkeit 0761-CPR-0415
  • a x b = max. 1250 x 1000 mm

 Entrauchungsrohr Typ Schmidlin ERS

  • mit dem Zertifikat der 
    Leistungsbeständigkeit 0761-CPR-0416
  • Ø max. 1000 mm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montageanforderung an vertikale Leitungen (ve)

Geprüfte Entrauchungsleitungen dürfen ohne Höhenbegrenzung mit einem Traversen- und WSK-Abstand von 2500 mm vertikal montiert werden. Weichstoffkompensatoren sind nach jedem Fixpunkt vorzusehen. Die zu wählenden Winkelkonsolen sind jeweils in Abhängigkeit von den Kanalabmessungen mit einem durchgängig an der Wand anliegenden Profil mit brandschutzgeprüften Dübeln zu befestigen.

Konsolen, Winkel und Dübel für die vertikale Befestigung sind extra zu bestellen.

 

Für weitere Informationen verlangen Sie bitte unser Datenblatt.

 

Swissbau in Basel, 12. - 16. Januar 2016

Erneut war unser Messeauftritt an der Swissbau in Basel sehr erfolgreich. Wir durften an unserem Stand viele unserer Kunden begrüssen und zahlreichen Fachbesuchern unsere Leistungsfertigkeit und Produktepalette vorstellen.

Als Highlights präsentierten wir:

  • neues M15-Kanalprofil
  • Entrauchungssyteme eckig und rund
  • Pneumaventil
  • ACO-AEOROSEAL
     

Wir danken allen Gästen für Ihren Besuch und freuen uns auf die nächste Begegnung!

Schmidlin AG hat eine Marktlücke geschlossen und das Pneumaventil gemäss den gestiegenen Anforderungen im Bausektor weiterentwickelt und neu ins Sortiment aufgenommen.

Mit dem Schmidlin-Pneumaventil können Luft, Gase und Dämpfe abgesperrt werden und der Volumenstrom in Kanälen wird in Abhängigkeit von Druck oder Temperatur geregelt. Damit erfüllt dieses Ventil zwei wesentliche Forderungen im Bereich von Lüftungs-, Klima- und verfahrenstechnischen Anlagen! Ausserdem enthält das Pneumaventil keine beweglichen Teile, was ein weiterer grosser Vorteil ist.

Konstruktion

Der rechteckige Rahmen besteht aus Cr-Ni-St mit parallel zu einer Seite angeordneten flachen Lamellen aus Aluminium-Profilen zur Führung von Absperrschläuchen aus alterungs-, ozon- und UV-beständigem Material.
Lamellenlänge:           max. 1000 mm
Lamelleneinbau:         waagrecht und senkrecht möglich.

Einsatz

Der Volumenstromregler resp. die Absperrvorrichtung sind druck- oder temperaturabhängig gesteuert und für den Einbau in Ein- bzw. Zweikanalanlagen konzipiert.

Funktionsweise

Die durch die Lamellenprofile flachgespannten Schläuche werden über die Schlauchanschlusstülle gleichmässig gefüllt. Der freie Querschnitt ist bei 0.8 – 1.0 bar vollständig geschlossen. Das fest eingestellte Sicherheitsventil öffnet, sobald dieser Druck überschritten wird. Die Dichtigkeit liegt über dem in nach DIN 1860 geforderten Wert.

Download Flyer Pneumaventil

Die Schmidlin AG hat sich an der Ausrüstung des neuen HLK-Labors der Schweizerischen Technischen Fachschule Winterthur (STFW) materiell beteiligt.

Artikel im HK-Gebäudetechnik 9/15
 

Aufbau 

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen müssen dem Stand der Technik entsprechen und so beschaffen, bemessen, ausgeführt und in Stand gehalten sein, dass sie wirksam und jederzeit betriebsbereit sind.

Entrauchungsleitungen für Einzelabschnitte der Schmidlin AG finden Verwendung in Rauch- und Wärmeabzugsanlagen nach EN 12101-7. 

Sie wurden an der Technischen Universität München nach DIN EN 1366-9 und 1366-10 geprüft und sind klassifiziert nach EN 13501-4:  E600 120 (ho) S 1500 single.
 

Detaillierte Unterlagen zum Downloaden:

Artikel im KlimaQuick Nr. 3 - Juni 2015

 

Verwenden Sie unsere Kundesoftware um Stücklisten zu erstellen und weiterzuverarbeiten.

Software:

  • effiziente, direkte Eingabe der Stückliste in Tabellenform
  • mit massgetreuen 2D und 3D Abbildungen der Teile
  • gesamter Produktekatalog der Schmidlin AG (Kanäle, Rohre, Komponenten) integriert
  • Überprufung der Eingaben durch rudimentäre Plausibilitätskontrolle
  • automatische Bestimmung der Verbindungen einstellbar
  • automatische Gernerierung der Planpositionsnummern einstellbar
  • automatische Übernahme der Querschnitte einstellbar
  • moderne Windows-Technik, Bildschrimgestaltung vollkommen anpassbar, cut&paste, drag&drop
  • Übermittlung der Stücklisten für Angebote oder Bestellungen per E-Mail an Schmidlin AG
  • Netzwerk- und Einzelplatzinstallation möglich

Kundenvorteile

  • schnelles, einfaches Erstellen der Stückliste
  • Fehlereliminierung durch Visualisierung der Eingaben
  • graphische, massgetreue Darstellung der Ausladungen und Variablen
  • Optimierung auf Normkanallängen
  • Stücklistenrabatt
  • bessere Kontrolle der Stückliste
  • sofortige Empfangsbestätigung
  • rationelle administrative Auftragsabwicklung

Neuerungen in der aktuellen Version

  • Katalog ist mit neuen Preisbüchern 01.2014 abgestimmt
  • Stücklistenausdruck mit massgetreuen Abbildungen der Formteile
  • Zusätzliche Angaben für bessere Austrags- und Stücklistenübersicht können erfasst werden
  • Kontaktdaten können pro Auftrag und Blatt hinterlegt werden
  • Mit der Stückliste können weitere Anhänge mitgeschickt werden (z.B. eingescannte Skizzen)
  • diverse Programmoptimierungen

Download Flyer

 

Unsere LKW-Flotte wurde mit zwei neuen Euro 6 verjüngt.

Bestandene Lehrabschlussprüfung
 

Simon Fankhauser

Beruf: Anlagen- und Apparatebauer
 

Ganz herzliche Gratulation an Simon zu seiner mit einer sehr guten Note bestandenen Lehrabschlussprüfung. Wir sind stolz auf ihn und wünschen ihm für die berufliche und private Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

In der heutigen Zeit wirkt es schon fast exotisch, aber wir geben die neuen Preisbücher auch in gedruckter Form heraus. Der Grund dafür liegt in einer Kundenumfrage, die gezeigt hat, dass sowohl die gedruckte Form wie auch eine Aufteilung in Sparten begrüsst und gewünscht wird.

Hier die wichtigsten Neuerungen:

Preisbuch Kanäle: Neu sind Entrauchungskanäle und Formstücke auf separaten Preisseiten aufgeführt Flachkanäle mit neuen Dimensionen Enthält neu Wetterschutzgitter und Gliederklappen in Aluminium sowie Schalldämmkulissen Die Auszugsblätter der Kanal-und Formstücke finden Sie auf unserer Homepage

Preisbuch Rohre: Preisanpassungen gegenüber der bisherigen Preisliste bei vereinzelten Formstücken Enthält neu Einstell- und Regulierklappen sowie runde Schalldämpfer

Preisbuch Komponenten: Enthält neu Aufzugschacht-Entlüftung sowie Aufzugschacht-Entlüftung als Dachaufbau

Die Preisbücher können Sie mittels Kontaktformular über unsere Homepage bestellen. Selbstverständlich sind die Preisbücher auch auf der Homepage abrufbar.

Bestandene Lehrabschlussprüfung

 

Viola De Liuni - Kauffrau Profil E

Jennifer Schmidt - Kauffrau Profil E

Roman Herger - Kaufmann Profil E

Sven Schwarz - Lüftungsbauer
 

Im 2013 haben vier unserer Lernenden ihre Lehrabschlussprüfung abgelegt und alle haben sie bestanden.

Herzliche Gratulation, wir sind sehr stolz auf Euch und wünschen Euch allen einen ebenso erfolgreichen Start ins Berufsleben!
 

Erneuerbare Energien - Neubau Photovoltaikanlage

Die Schmidlin AG will nicht bloss Strom sparen, sondern sie produziert auch klimafreundlichen Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Auf dem Industriegebäude in Bösingen wurde dafür eine Photovoltaikanlage erstellt.

Um die Umweltfreundlichkeit resp. den Klimaschutz zu erhöhen, wurde das undichte Flachdach nicht einfach nur saniert, sondern es wurde auch gleich eine Photovoltaikanlage installiert. Für die Anlage wurden Photovoltaikmodule mit einer nichtbrennbaren äussersten Schicht verwendet. Die PV-Gleichstromhauptleitungen, welche über brennbare Gebäudeteile führen, mussten in schwerbrennbaren (Brandkennziffer 5) Rohre verlegt werden. Die Blitzschutzanlage musste de- und wieder montiert werden.

Beim Bau der Anlage musste den Anforderungen der Gesetzgebung, den anerkannten Regeln der Technik wie auch den Richtlinien des Eidg. Starkstrominspektorates (ESTI) Genüge getan werden. Nach Fertigstellung der PVA wurde dem Kantonalen Inspektorat für elektrische Installationen (ICIE) der Sicherheitsnachweis eingereicht.

Die Elektroinstallationen für die Photovoltaikanlage wie Wechselrichter, Überspannungsschutz, Elektroverteilungen usw. mussten in einem separaten Haustechnikraum installiert werden, welcher als Brandabschnitt mit Feuerwiderstand EI 30 (nbb) und Brandschutztüren EI 30 ausgerüstet werden musste. Ebenso wurde die PVA mit Überspannungsableiter ausgerüstet und in die bestehende Blitzschutzanlage mit einbezogen. Auch die Feuerwehr musste über das Vorhandensein einer Photovoltaikanlage und diesbezüglich allfälliger spezieller Gefahren in Kenntnis gesetzt werden.

Ein HKN Herkunftsnachweis Elektrizität wurde durch die SQS Zollikofen erstellt und der Swissgrid wurde ein entsprechender Bericht eingereicht.

  • Anlagegrösse ca.                  315 m2
  • Anlageleistung                      46.55 kWp
  • Jahresertrag errechnet      46‘550 kWh

Bis heute konnten die budgetierten Zahlen sogar übertroffen werden:

  • effektiver Jahresertrag      + 10 %
  • CO2-Reduktion                      56 Tonnen wurden eingespart
     

Anschaffung der modernsten Schalldämpferrahmenprofilanlage!

Im Mai 2012 fand mit grossem Erfolg unsere erste Hausmesse statt. An zwei Tagen konnten wir über 300 Kunden auf unserem Firmenareal begrüssen.

Dieser Event wurde abgerundet mit einem Tag der offenen Tür für die interessierte Bevölkerung und für unsere Mitarbeiter sowie deren Angehörige.  

→ siehe Bericht im HK-Gebäudetechnk 9/12

→ siehe Bericht im KlimaQuick 7/12

Highlight 2012 

Unsere brandneue Laserschneideanlage mit automatischem Blechlager, welche zu den 
modernsten Maschinen dieser Art in der Schweiz gehört!

Bericht der Veranstaltung bei Schmidlin AG vom Mittwoch, 21. September 2011

Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann
Gewerbedirektor Hans-Ulrich Bigler

 

Cleantech auch in der HLK Branche ein Thema - Beitrag zur Energiezukunft Schweiz

Kaum einem anderen Wirtschaftssegment wird ein so grosses Wachstumspotenzial vorausgesagt wie dem so genannten „Cleantech“ Bereich. Unter diesen Begriff fallen alle Technologien, Herstellverfahren oder Dienstleistungen, die zur Erhaltung natürlicher Ressourcen und der Umwelt beitragen. Cleantech wird als grosse Chance für den Innovations- und Werkplatz Schweiz betrachtet und soll wesentlich dazu beitragen, Arbeitsplätze und Wohlfahrt in unserem Land zu erhalten. Insbesondere sollen diese Technologien natürlich einen wichtigen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen wie Ressourcenverknappung oder Klimawandel leisten. Deshalb erarbeiteten die Departemente der Bundesräte Doris Leuthard und Johann Schneider-Amman gemeinsam den „Masterplan Cleantech“. Mit diesem Instrument will der Bund die Innovationskraft von Schweizer Cleantech-Unternehmen durch einen Schulterschluss zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Politik stärken.

Im Rahmen der Promotion diees Masterplans besuchte Bundesrat Schneider-Amman am 21. September 2011 die Firma Schmidlin AG in Affoltern am Albis, wo er die Gelegenheit wahrnahm, die bundesrätlichen Pläne einer breiten Öffentlichkeit zu erläutern. Die Wahl fiel dabei nicht zufällig auf die Schmidlin AG, die als Herstellerin von Lüftungskanälen und -rohren in der ganzen Schweiz einen hohen Bekanntheitsgrad geniesst. Denn auch die HLK Branche gehört zum „Cleantech“ Bereich und wird in Zukunft einen bedeutenden Beitrag zum sparsamen Umgang mit Ressourcen leisten können.

Anlässlich des bundesrätlichen Besuchs in seiner Firma erläuterte Robert Schmidlin, Mitinhaber und Geschäftsleiter der Schmidlin AG, dass die Produkte dieses Unternehmen eine wichtige Rolle spielen bei der effizienten und damit auch kostengünstigen Gebäudebewirtschaftung. Auch der Transport von Luft, welche durch die von Schmidlin und anderen Herstellern gelieferten Kanäle und Rohre fliesst, verursacht Energieaufwand und damit Kosten. Damit die von Planern und Bauherrschaft geforderte Menge frischer Luft (dasselbe gilt natürlich auch für die Abluft) in die einzelnen Teile eines Gebäudes gelangt, ist die Dichtigkeit der Transportwege von beträchtlicher Bedeutung: je grösser die Leckage, also der Verlust von Luft unterwegs, desto höher die Kosten für die Belüftung. Leider wird dieser Faktor bei der Planung neuer Gebäude noch immer gern übersehen oder zumindest unterschätzt.

Betrachten wir dazu als Beispiel einen Lüftungskanal mit 1 Meter Durchmesser und 50 Metern Länge, was einer Gesamtoberfläche von etwas mehr als 200 m2 entspricht. Davon ausgehend, dass die Lüftungsanlage in unserem Beispiel jährlich 1‘800 Betriebsstunden aufweist (was eher wenig wäre) und bei einer Druckdifferenz von 400Pa würde bei der Dichtigkeitsklasse B die Leckage in Falle dieses 50-Meter Kanals jährlich knapp 580‘000 m3 betragen; wäre derselbe Kanal mit der höheren Klasse C ausgestattet, liesse sich dieser Verlust auf 190‘000 m3 pro Jahr reduzieren!

In der modernen Gebäudetechnik wird Luft hoch aufbereitet – sie wird geheizt oder gekühlt, filtriert, ionisiert, mit Geruchsstoffen angereichert etc. Diese Aufbereitung und natürlich der Transport der Luft benötigen Energie, was wiederum Kosten verursacht. Tatsächlich kalkuliert man pro aufbereiteten und transportieren Kubikmeter Luft Kosten in der Grössenordnung zwischen 0,5 und 2 Rappen! Bei geschätzten Kosten von einem Rappen pro Kubikmeter verursacht somit allein eine Leckage von 100‘000 m3 Luft pro Jahr Kosten in der Grössenordnung von CHF 1‘000. Auf unser obiges Beispiel bezogen würde dies bedeuten, dass die durch Leckage entstehenden Kosten bei der Klasse C um CHF 3‘900 tiefer ausfallen, als bei Lüftungskanälen der Klasse B. Diese wesentlich höhere Effizienz bei der Verteilung von Luft innerhalb von Gebäuden schlägt sich natürlich nicht nur in den Betriebskosten des Gebäudes nieder, sondern auch im Energieverbrauch. Hier liegt mit anderen Worten ein enormes Potenzial, das es unbedingt zu nutzen gilt. Unser einfaches Beispiel beweist, dass auch die HLK Branche einen wichtigen Teil zu einem effizienteren Umgang mit Ressourcen beitragen kann und es ist nur folgerichtig, dass deshalb auch unsere Industrie zum „Cleantech“ Bereich hinzugezählt wird.

Rohre und Kanäle als Lufttransportwege werden in die vier Luftdichtheitsklassen A bis D eingeteilt. Schmidlin AG ist dabei der einzige Hersteller in der Schweiz, der die Klasse C als Standardprodukt in den Preislisten führt. Schon 1964, als Energieeffizienz noch ein Fremdwort war, wurde in unseren Werkhallen die erste automatische Kanalfertigungsstrasse Europas in Betrieb genommen und seit diesem Zeitpunkt produzieren wir die dichtesten Luftkanalsysteme, die es gibt. Vielerorts werden noch immer die wenig dichten Kanäle der Klassen A und B eingesetzt, obwohl die Klasse C dem Stand der modernen Technik entspricht. Bei unseren Leckagemessungen, die wir fast wöchentlich auf verschiedensten Baustellen durchführen, müssen wir zudem leider immer wieder feststellen, dass die von anderen Herstellern gelieferten Kanäle der vom Ingenieur vorgeschriebenen und von der Bauherrschaft bezahlten Dichtheitsklasse gar nicht entsprechen. Unabhängige Experten schätzen, dass über 30 % der installierten Kanäle die diesbezüglichen Vorgaben nicht erfüllen.

Die Reduktion von Leckage bei der Verteilung von Luft in der Gebäudetechnik birgt ein enormes Sparpotenzial, wie wir mit diesem Beitrag aufgezeigt haben. Der Bundesrat hat mit seiner angestrebten „Cleantech-Strategie“ die Zeichen der Zeit erkannt; die Zukunft gehört jenen Betrieben und Branchen, die wesentliche Beiträge zur Erhaltung natürlicher Ressourcen leisten können. Wir sind überzeugt, dass sich dies innerhalb unserer HLK Branche nicht anders verhalten wird und jene Unternehmen die besten Zukunftschancen haben, die sich der Bedeutung des Themas Ressourceneffizienz nicht nur bewusst sind, sondern auch entsprechend handeln.